FOTOHALL.DE

Spread Your Wings And You Will Fly

Digitale Fotografie Seminare in Tübingen

 Spread Your Wings and You will Fly

 

Praxisbezogene Seminare

Als Fotograf habe ich es täglich in der "Digitalen Dunkelkammer" zu tun. Die Arbeit als Seminarleiter bzw. Dozent ist immer parallel dazu. Manchmal nur ein paarmal im Jahr.
Meine praktische Erfahrung aus verschiedenen Foto-Projekten kommen sofort und direkt den Seminarteilnehmern zugute.

Die Kursteilnehmer schätzten die praxisbezogene Art, wie ich meine Seminare durchführe.

Sie profitieren von  lebendigen Beispielen,  die immer die aktuellsten Foto-Themen abdecken.

 Impressionen:
Letzer Workshop Juni 2005

 

Digitale Fotografie und Bildverarbeitung

Methoden der Kurse: Theorie und  praktische Beispiele. Vortrag, Diskussion, Vorführung,und  eigene praktische Übungen

Hardware: Dia- und Flachbett Scanner, 2x digtale Kameras
PC Windows XP  und  MacIntosh

Teilnehmerzahl 4 maximal 6 ( ab 2 Teilnehmern findet der Kurs statt)
Ort Tübingen/Karlstrasse 2

Dauer 2 Tage von 9-16 Uhr ( Mo.  Di. und   Sa. So )

Preis  2 x 87 Euro

Für  Unternehmenskunden biete ich auch Inhouseseminare

KURS A: digitale Fotografie
oder  worauf kommt es an wenn wir "elektrisch" Fotografieren
Zielgruppe: alle die schon digital Fotografieren oder gerade umsteigen

Voraussetzungen: Grundkenntnisse der Fotografie

Seminarinhalt
Wichtige Grundlagen: Belichtungszeit, Blende, Brennweite, Abbildungsfehler, Schärfentiefe
Grundlagen digital, pixel, ppi, Kompression, jpg
Kriterien für die Wahl einer digitalen Kamera
Auflösung des Sensors
Vorteile des Films
Objektiv Eigenschaften
digital Zoom
Bildauflösung (  nicht nur die MegaPixel entscheiden)
Empfindlichkeit
Autofokus / Scharfstellung
Aufnahmemodus und Einstellmöglichkeiten
Sofortverfügbarkeit und  Prüfung der Aufnahmen ( zoomen im Display)
Speicherkarten und Micro-Drives
Energieversorgung
Auslöseverzögerung
Aufnahmenfrequenz
Farben des Lichts und der Weißabgleich
Besonderheiten der bei digitalen Aufnahmen. Langzeitbelichtung und Empfindlichkeit
Sucher
Selbstauslöser
Blitzfähigkeit ( Externe Anschlussmöglichkeiten, Blitzmessung)
Infrarotfähigkeit
Kontrolle der technischen Belichtungsdaten
Korrekturmöglichkeiten: Belichtung, Kontrast, Schärfe Farbesättigung
Projektion der digitalen Aufnahmen , Dias? und Beamer
Archivierung ( CD-Rom, DVD, Festplatte, Dia)
Drucken: Druckertypen, Kosten, Papier, Tinte, Toner
Labor-Vergrösserungen
Besonderheiten/ Schnick-Schnacks:
        z.B. Video-Fähigkeit, Tonaufnahme,
Scheinbare Brennweitenvergrösserung bei den digitalen Spielgelreflex-Kameras
Wichtige Kriterien für Berufsfotografen ( Anforderungen der Bildagenturen)
Beispiele  Consumer-Kameras
Beispiele Spiegelreflex Kameras
Neue Systeme 3/4 Olympus

KURS B
Workshop Digitale Fotografie und die digitale Dunkelkamm
er

Seminarinhalt
Wie kommen die Fotos in den Computer oder Drucker
Computer Schnittstellen zwischen Kamera und Computer
Scanner ( Dia/Negativ Scanner und Flachbettscanner, professionelle Trommelscanner)
Auflösung und Farbtiefe
Farbraum und Farbtemperatur
Kalibrierung von Monitor/Scanner
Anforderung an die Bildverarbeitung-Software. Beispiele: Photoshop, PaintShop, Corel
DateiFormate  ( Raw, Jpg, Tiff, Psd)
Korrektur am Bildschirm

        Tonnwertkorrektur
        Schärfe, Unschärfe
        Retouche
        Layer-Maskentechnik
        Montagen
        Helligkeit und Kontrast
        Farbkorrektur
        Kolorieren und Tonen
Anpassung der Fotos für die Web-Präsentation
DIAS vom Bildschirm
Restaurierung  alter Fotos
Archivierung  , digitales Fotoalbum, IPTC, EXIF
weitere Workshops in Vorbereitung
Arbeiten mit dem Dia/Negativ Scanner
Sachaufnahmen im HomeStudio
Portraits in HomeStudio

 

 

 

 

 

Robert Ottohall Tübingen 2004, Fotohall.de

.